Pflegepferde

Für wen?

Jugendliche und Erwachsene, die über den Reitunterricht hinaus Interesse haben, sich intensiver mit einem unserer Schulpferde/ Hippolini-Ponys zu beschäftigen.

Dabei werden sie zu einer festen Bezugsperson für das jeweilige Pferd.

Voraussetzung ist der Basispass Pferdekunde.

Ihr solltet mindestens 2 mal wöchentlich Zeit für euer Pflegepferd haben, gerne auch mehr.

 

Was dürft ihr mit eurem Pflegepferd machen? Welche Aufgaben gehören dazu?

Ihr dürft euer Pflegepferd putzen, im Sommer grasen gehen und Bodenarbeit auf dem Platz/ in der Halle machen. Einige Ideen gibt es bereits im Basispasskurs. Gerne könnt ihr in einer Einzelstunde auch weitere Möglichkeiten der Bodenarbeit kennen lernen, die ihr anschließend alleine mit eurem Pflegepferd durchführen könnt.

Aufgaben (Stallpflege, Sattelpflege, Fütterung, Unterstützung beim Hufschmied,...) gibt es immer genug und wir freuen uns über eure Mithilfe. 

 

Für die Sparbüchse unserer Schulpferde nehmen wir monatlich einen kleinen Betrag von 10,- €.

Reitbeteiligung

Für wen?

Wir vergeben an einigen Pferden eine Reitbeteiligung für erfahrene Reiter ab 18 Jahren.

Basispass und/ oder lange Reitbeteiligungserfahrung sind erforderlich.

Voraussetzung ist außerdem eine Teilnahme am Reitunterricht (durchschnittlich mindestens 3 mal im Monat). Hierfür stehen Gruppen- oder Einzelunterricht zur Verfügung.

 

Was dürft ihr mit eurer Reitbeteiligung machen? Welche Aufgaben gehören dazu?

Neben der Teilnahme am Unterricht darf das Pferd an einem (oder mehreren) festen Tagen in der Woche selbstständig von euch geritten werden. Zu Beginn auf dem Platz oder in der Halle, wenn ihr euch besser kennt auch im Gelände. Gerne dürft ihr die gemeinsame Zeit abwechslungsreich gestalten und z.B. Bodenarbeit mit einbringen.

An den Reitbeteiligungstagen werden feste Aufgaben im Stall übernommen (z.B. Fütterung, Stallpflege, Hilfe beim Zaunbau,....). 

 

Für die Sparbüchse unserer Schulpferde nehmen wir monatlich einen kleinen Betrag von 15,- €.